Hyaluronaufpolsterung

MediLift Hyaluron-Volumenaufbau ohne Nadel

Im Druckverfahren wird Hyaluronsäure, mittels erhöhten Drucks schnell durch natürliche, mikroskopisch feine Kanäle (interzellulärer Transport) in die Haut eingeschleust. Ähnlich der Technologie, die bereits erfolgreich zur Verabreichung von Insulin und Zahnanästhesie eingesetzt wurde.

Es kommt keine Spritze zum Einsatz, die Behandlung ist schmerzarm und man hat einen Soforteffekt. Per Druck (mit 800 km/h) wird das Hyaluron ohne Anwendung von Spritzen in die Haut eingeschleust.

Haltbarkeit, nach Anlage eines Depots ca. 3-6 Monate. (geraten wird also, zwei Behandlungen innerhalb von 2 Wochen, damit ein Depot angelegt wird). Das gezielte Einschleusen von Hyaluronsäure erfolgt bei der Faltenbehandlung in den mittleren, bis tiefen Hautschichten. Hier kann das vernetzte Hyaluron, je nach Art und Position der Falten, entsprechend auf die benutzte Füllmenge, einen länger anhaltenden Effekt erzielen.

Feuchtigkeit wird in der Haut gebunden und hebt somit die Haut an. Es findet eine Aufpolsterung statt, diese mildert unsere störenden Fältchen. Unsere Haut erhält somit ein jüngeres und frischeres Aussehen.

Was ist Hyaluronsäure?

Die Hyaluronsäure ist eine feuchtigkeitsbindende Substanz, welche von Natur aus im Körper vorhanden ist und sowohl für die Elastizität der Haut, aber auch für die Kollagen-Bildung zuständig ist. Hyaluronsäure bindet eine sehr große Menge an Wasser und ist daher wichtiger Bestandteil des eigenen Bindegewebes.

Ab dem 25. Lebensjahr reduziert sich die körpereigene Hyaluronproduktion, die Haut verliert an Elastizität und Spannkraft aufgrund eines Feuchtigkeitmangels, jetzt entstehen die ersten Falten. Ab dem 40. Lebensjahr bildet der Körper so gut wie keine eigene Hyaluronsäure mehr.

Die von uns benutzten Hyaluronsäuren sind dermatologisch und biotechnisch (nicht tierisch) hergestellt und geprüft. Somit ist sichergestellt, dass allergische Reaktionen auf tierische Eiweiße auszuschließen sind.

Mögliche Nebenwirkungen
Nach einer Hyaluronbehandlung kann es zu Rötungen, Schwellungen oder  blauen Flecken kommen, die allerdings nach spätestens 2-3 Tagen abklingen.

Hyaluron ist aber nicht gleich Hyaluron

Wenn man die Preise von verschiedenen Anbietern vergleicht, ist es wichtig, sich genau anzusehen, welche Qualität die verarbeitete Hyaluronsäure hat. Es gibt wesentliche Unterschiede zu vernetztem und unvernetztem Hyaluron. Bei dem vernetzten Material gibt es noch Steigerungen im Vernetzungsgrad.

Die vernetzte Hyaluronsäure hat eine dicke Konsistenz und eignet sich besonders zum Aufpolstern von tiefen Falten und Lippen.

Die unvernetzte Hyaluronsäure hat eine dünne Konsistenz und eignet sich besonders für feine Fältchen sowie für eine Verjüngungskur, um das Feuchtigkeitsdepot in der Haut aufzufüllen.

Hinweis

Aufpolsterung
MediPen

Eine persönliche Beratung ist wichtig, um eine Einschätzung der Behandlungsareale und die nötige Füllmenge treffen zu können.

Pflegetipps

Die behandelten Stellen die nächsten 24 Std. vorsichtig behandeln. Nicht mit schmutzigen Fingern anfassen, keine Seife oder Cremes anwenden, kein Make up, nicht kratzen. Haut leicht abtupfen und ggf. leicht desinfizieren. Nach 24 Std. kann man wieder Make up verwenden. Sonne, Solarium, Sauna und Schwimmen sind eine Woche vor- und nach der Behandlung zu vermeiden.

Kontraindikationen

  • Hautkrebs
  • Akute infektiöse oder entzündliche Hautkrankheiten (z. B. Akne-Entzündungen)
  • Herpes-Infektionen
  • Einnahme von Medikamenten zur Blutverdünnung (Heparin, ASS o.ä.)
  • Unbehandelte und unkontrollierte Diabetes (mellitus)
  • Bluthochdruck
  • Strahlen- oder Chemotherapie

Trifft eine dieser Krankheiten bzw. Beschwerden auf Sie zu, ist eine Behandlung leider nicht möglich.